OKEx-logo

OKX ist eine innovative Kryptowährungsbörse mit modernsten Finanzdienstleistungen. Wir setzen auf die Blockchain-Technologie, um Ihnen alles zu bieten, was Sie für erfolgreiches Handeln und Investieren benötigen.

Nutzen Sie hunderte von Tokens und Handelspaaren. Bei OKX können Sie einer der nach Handelsvolumen führenden Krypto-Börsen beitreten. Millionen von Benutzern aus über 100 Ländern handeln auf unserer Plattform. Unser Handelsvolumen von BTC-Futures beträgt täglich 1,5 Milliarden US-Dollar. Neben Futures bieten wir auch Services für Kassageschäfte, Margins, Optionen und Perpetual Swaps, DeFi, Kredite und Mining an.

our-missio
Unser Ziel
OKX setzt Blockchain ein, um das Finanz-Ökosystem der nächsten Generation aufzubauen. Unser Ziel ist es finanzielle Hürden zu beseitigen, die globale Wirtschaft weiterzuentwickeln und die Welt zum Besseren zu verändern. Wir entwickeln und verbessern unser Nutzererlebnis immer weiter, um den Handel und das Investieren mit Kryptowährungen für jeden zugänglich zu machen.
out-technical
Unsere Technologie
Sicherheit ist unsere oberste Priorität. OKX bietet eine sichere, zuverlässige und stabile Umgebung für den Kryptohandel über das Internet und mobile Apps. Wir verwenden zu Ihrem Schutz das globale Server Load Balancing sowie verteilte Cluster und weitere Technologien. Unsere Produkte und Dienstleistungen sind immer auf Ihre Bedürfnisse und Empfehlungen abgestimmt.
Einführung in Krypto

Die Kryptowährung, vertreten durch Bitcoin, hat seit 2009 ein signifikantes Wachstum als innovative Methode der Internettechnologie erfahren. Heute gibt es mehrere Millionen Benutzer von Bitcoin und anderen digitalen Vermögenswerten in Dutzenden von Ländern auf der ganzen Welt. Die zugrunde liegende Blockchain-Technologie, die auf Bitcoin zurückzuführen ist, bietet die größte Einsatzmöglichkeit der Vermögenswerte für die Gesellschaft. Viele Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verglichen Bitcoin sogar mit der Erfindung des Internets. Ein Großteil dieser Personen ist davon überzeugt, dass Bitcoin und die zugrunde liegende Blockchain-Technologie die Grundlage für das „Internet der Finanzen“ bildet und das Potenzial hat, das globale Finanzsystem von Grund auf zu erneuern.

Da Bitcoin und Blockchain weltweit immer beliebter werden, zieht diese Branche viele erstklassige Risikokapitalfirmen und Unternehmer an. Eine Bitcoin- und Blockchain-basierte Wirtschaft befindet sich bereits in der ersten Entstehungsphase. Auf globaler Ebene investierten Google, Goldman Sachs, Softbank und NYSE zusammen mit vielen anderen weltweit führenden Unternehmen in mehrere Start-Up-Unternehmen dieser Branche. Bitcoin und Blockchain werden in den nächsten 5 bis 10 Jahren sicherlich Anwendung in verschiedenen Bereichen, wie im Bankensektor, bei Wertpapieren, Versicherungen, Wirtschaftsprüfungen und Notaren, finden. Der gesamtwirtschaftliche Wert von Bitcoin und der Blockchain-Technologie kann durchaus Hunderte von Milliarden US-Dollar betragen.

Derzeitig gibt es in den weltweit etablierten Industrien fünf verschiedene Auffassungen zu Bitcoin und Blockchain-Technologien, wobei sich langsam ein Konsens bildet. Diese sind:

1. Bitcoin ist ein virtuelles Gut und ähnelt in vielerlei Hinsicht herkömmlicheren Investitionen.

2. Bitcoin ist eine Peer-to-Peer-Zahlungsmethode und besitzt das Potenzial, Visa die Marktführerschaft streitig zu machen.

3. Die Bitcoin-Blockchain, als zugrunde liegende Blockchain, kann Konsenslösungen für andere öffentliche Blockchains bereitstellen, wobei die Gebühren für diesen Service mit Bitcoin bezahlt werden. Aus diesem Grund könnte die Bitcoin-Blockchain die Infrastruktur werden, auf der zukünftig alle anderen Blockchain-Anwendungen aufgebaut werden.

4. Bitcoin ist eine virtuelle Währung im Internet. Sie besitzt diverse Eigenschaften herkömmlicher Währungen sowie einige Eigenschaften klassischer Zahlungssysteme bestimmter Internet-Communities.

5. Bitcoin ist ebenso wie Gold eine Währungsreserve und aufgrund seiner Standardisierung, Teilbarkeit sowie der Möglichkeit, Online-Überweisungen durchzuführen, bietet es große Vorteile, wie zum Beispiel im Bereich der Zahlungseffizienz, Erhaltungskosten und vieles mehr. So hat Bitcoin durchaus die Möglichkeit eine Art „digitales Gold“ zu werden und ist somit ein Vermögenswert, welcher Gold im Zeitalter des Internets der Werte durchaus ersetzen könnte.

Die meisten Länder erkennen Bitcoin nicht als Währung an, sondern definieren es als virtuelle Ware. Nichtsdestotrotz haben viele Regierungen Regelungen erlassen oder damit begonnen, das Wachstum von Bitcoin aktiv zu unterstützen. Die generelle Einstellung der Regulierungsbehörden zu Bitcoin ändert sich mittlerweile von einer neutralen zu einer positiven Sichtweise. Die USA haben Bitcoin in das traditionelle Finanzregulierungssystem aufgenommen, wobei Bitcoin-Unternehmen dazu verpflichtet sind, MTLs (Money Transmitting Licenses; Geldübermittlungslizenzen) zu beantragen. Der Staat New York führte die BitLicense speziell für die Regulierung des Bitcoins ein. Viele europäische Länder habe mittlerweile eine positivere Einstellung zu Bitcoin angenommen. Einige Länder haben regulatorische Rahmenbedingungen für Bitcoin geschaffen, wobei einige darauf bestehen, dass wirtschaftliche Aktivitäten, die mit Bitcoin getätigt wurden, dem herkömmlichen Steuerrecht unterliegen sollten. Die japanische Financial Services Agency (FSA) hat Bitcoin und andere digitale Währungen offiziell als gesetzliche Währung anerkannt und entschieden, dass sich alle digitalen Währungsbörsen bei ihr registrieren müssen. Die russische Regierung erließ in der Vergangenheit ein Verbot für Bitcoin, hob dieses Verbot jedoch wieder auf, nachdem mehrere andere Länder ihre Verordnungen veröffentlichten. Der Gouverneur der indischen Zentralbank Raghuram Rajan sagte, bevor man sich über das Potenzial von Bitcoin im Klaren ist, sollte man sich erst eingehend mit dem Thema befassen, anstatt unter Druck vorschnell zu handeln.